Eigene App erstellen, für den Appstore

Es gibt viele Menschen, die Millionen von Dollar mit Anwendungen für Mobilfunkgeräte verdienen. Ob iPhone oder Android, glücklicherweise arbeiten viele Apps fast gleich, so können Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Es wird nie einen besseren Zeitpunkt geben als jetzt, um ein App-Entwickler zu werden. Während der Bereich ständig mehr und mehr wettbewerbsfähig wird, ist der Markt noch relativ jung. Wenn Sie sich jetzt dafür entscheiden, haben Sie eine sehr gute Chance, eine Menge Geld zu verdienen. Denken Sie daran, die Pioniere in der Branche schaffen üblicherweise Dominanz, so ist es wichtig, gerade jetzt anzufangen!

In diesem Bericht werde ich Ihnen beibringen,

einige der Grundlagen zu schaffen, ein App-Entwickler zu werden. Ich werde Ihnen auch einige Ressourcen mit erweiterten Informationen geben.

Die Zeit, dies zu tun ist JETZT! 

 

 

App Ideen generieren und Entwickeln

 

 

Die Idee um eine App zu generieren, wird wahrscheinlich Ihre größte Hürde sein, aber das kann leicht mit einigen kreativen Brainstorming-Techniken überwunden werden

Vergessen Sie nicht, eine App muss nicht einmal nützlich sein, um erfolgreich zu sein. Kennen Sie schon Joel Comm's app? Sie heißt iFart. Grundsätzlich lässt es Nutzer aus verschiedenen Arten von Furz-Sounds auswählen und spielen sie auf ihren Handys ab. Es ist sinnlos, aber es wurde schon viele, viele Male heruntergeladen. Bei etwa 99 Cent pro Download, hat es die Kosten seiner Entwicklung wieder eingebracht und den Gewinn um ein Vielfaches erhöht!

 

 

 

 

 

 

Kopieren vorhandener Apps

 

Eine der einfachsten Möglichkeiten ist es, populäre Anwendungen zu nutzen und zu kopieren. Natürlich ist es nicht erwünscht das Konzept genau zu kopieren. Laden Sie stattdessen die App selbst und versuchen Sie herauszufinden, wo seine größten Schwächen sind.

Wenn möglich, suchen Sie nach Kommentaren über die Apps. Finden Sie heraus, was die Leute mögen oder auch nicht mögen. Dann können Sie eine Anwendung generieren, die diese nicht Schwächen aufweist, dann sind die Kunden mit Ihrer Anwendung zufriedener als mit der des Original!

Einige der weltweit besten Produkte sind einfach Kopien von bestehenden Produkten. Heutige Computer sind nur Kopien der Original-PC - mit signifikanten Verbesserungen, natürlich. Es ist nicht falsch Ideen von anderen zu nutzen, solange man größere Änderungen vornimmt und damit das Produkt einzigartig macht - in mehrfacher Hinsicht.

 

 

Was brauchen Sie dazu?

 

Vielleicht gibt es etwas, was Sie an Ihrem eigenen Handy gerne hätten, was Sie noch nicht gesehen haben, adressiert in einer App. Das ist großartig, denn andere Menschen würden das wahrscheinlich auch gerne haben wollen!

Machen Sie eine Liste von einigen Dingen, die Sie gerne in Ihrem Telefon hätten und suchen Sie dann in einen App Store oder Play Store nach einer bestehenden App. Wenn Sie nichts Ähnliches finden werden, können Sie möglicherweise die erste App dieser Art erschaffen! Wenn ja, kann man diese immer noch kopieren um sie zu verbessern!

 

 

Ohne Programmier-Erfahrung

Sie müssen nicht über Programmier-Erfahrung verfügen. Selbst wenn Sie nie einen Code in Ihrem Leben geschrieben haben, können Sie erfolgreich Apps erstellen.

Die wichtigste Methode, um Anwendungen ohne Programmierkenntnisse zu erstellen, ist die Entwicklung auszulagern. Wenn Sie eine sehr konkrete Idee für Ihre App haben, ohne Programmierkenntnisse, wird dies Ihre einzige Option sein.

Achten Sie darauf, jemanden zu beauftragen, der bereits große Erfahrung im Erstellen von Apps aufweisen kann. Viele Programmierer denken, sie wissen, wie man eine App erstellt, müssen aber bald feststellen, dass es viel komplexer ist als gedacht. Sie sollten jemanden buchen, der bereits Apps erstellt hat, diese auch anhand von Beispielen nachweisen kann.

Zahlen Sie niemals 100% der Entwicklungskosten gleich am Anfang! Versuchen Sie, 10% bis 25% Anzahlung zu leisten. Wenn der Programmierer ausgezeichnete, nachprüfbare Referenzen hat, könnten Sie bis 50% anzahlen. Sie sollten nie das Risiko eingehen und bereits am Anfang 100% anzahlen, egal wie tadellose die Referenzen sind. Was ist, wenn (Gott bewahre) der Programmierer während der Entwicklung verstirbt? Alles kann passieren.

Um sicherzustellen, welche App Sie wirklich wollen, sollten Sie so viele Details wie möglich über die App zusammenstellen, bevor Sie sich einen Programmierer suchen. Sie sollten eine Liste erstellen, eine Liste mit Angaben über Funktionalität, Bildschirm-Layouts, etc., so weiß der Programmierer schon vorher genau, was Sie wollen. So sparen Sie sowohl viel Zeit, Geld und Frustration.

 

Auch sollten Sie mit Ihrem Programmierer eine NDA-und NCA (Schweigepflichterklärung) abschließen. Ein NDA ist ein „nondisclosure agreement“, dass der Programmierer mit niemandem über Ihre Anwendung reden darf, um eine mögliche Öffnung für den Wettbewerb Ihrer Anwendung zu gewährleisten. Mit einer nationalen Wettbewerbsbehörde kann auch eine Vereinbarung getroffen werden, dass der Entwickler nicht frei über eine Anwendung, die er für Sie erstellt hat, verfügen kann. So kann auch der Zeitraum festgelegt werden, in welchem der Entwickler für keinen anderen eine ähnliche Anwendung erstellen darf. Ein Anwalt kann Ihnen bei der Erstellung dieser Vereinbarungen helfen. Sie sollten vielleicht sogar eine NDA (Schweigepflichtserklärung) während der Beauftragung abschließen, so dass Sie über Ihre Anwendung auch im Detail reden können und somit auch der Programmierer von Anfang an weiß, was er für Sie tun soll, bevor Sie ihn oder sie buchen werden.

Apps mit einem „Baukastensystem“ erstellen.

 

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, Apps mit einem sogenannten „Baukastensystem“ zu erstellen.

Die meisten App-Baukästen bieten zwei Arten von Apps an:

Eine HTML5-App ist eine mobil optimierte Version Ihrer bereits existierenden Website. Sie läuft parallel zu Ihrer Webseite und wird ausschließlich Nutzern angezeigt, die Ihre Webseite auf Smartphones und Tablets besuchen werden.

Was die meisten Leute sich aber wünschen sind native Apps, die von Nutzern im Apple App Store oder Google Play Store heruntergeladen werden können.

Native Apps gestatten beispielsweise auch diese praktischen Push-Benachrichtigungen, von denen kaum jemand weiß, wie man sie abstellt.

Während eine HTML5-App ca. 8 - 20 € im Monat kostet, wird eine native App Ihren Geldbeutel deutlich stärker belasten. Die meisten Anbieter verlangen um die 35 € im Monat, um die App im Apple oder Android-System verfügbar zu machen.

Was wir hier haben ist ein spannender Markt in seiner Frühphase; wir erwarten hier bedeutende Entwicklungen. Fürs Erste sind folgende App-Baukästen meine Favoriten:

AppYourself – Einfach in der Nutzung, mit hohem Spaßfaktor

GoodBarber – die Augenweide

Shoutem – Das Apple unter den App-Baukästen

BIZNESSAPPS – Der Lead-Sammler

AppMachine – der High Potential

Mobincube – Apps für Jedermann

AppMakr – Die guten alten Zeiten der App-Erstellung

AppyPie

IBuildApp

BuildFire

MobAppCreator

Appery.io

 

Marketing für ein App

 

Viele App-Entwickler glauben fälschlicherweise, dass alles, was sie tun müssen, ist, ihre Anwendung auf den App Store hoch zu laden und das Geld wird dann schon von ganz alleine fließen. Dies kann passieren, aber es ist extrem unwahrscheinlich. Der App Store oder der Play Store wird immer wettbewerbsfähiger, und Sie müssen Ihre Anwendung sehr stark fördern, damit Sie einen erheblichen Umsatz einbringt.

 

Es gibt praktisch unendlich viele Möglichkeiten, eine App zu fördern.

 

Marketing Forum

 

Einer der besten Orte, für die Vermarktung Ihrer App ist über Foren. Wenn Sie z.B. eine Golf-App erstellt haben, warum nicht dort vermarkten, wo die Golf-Fans sind – in den Golfen Foren?

Registrieren Sie sich im Forum und speichern Sie einen Vermerk (Spamschutz) in Ihrer Signatur-Datei (normalerweise in den Einstellungen oder Systemsteuerung zu finden.)

"Jim Smith - Schöpfer des Golf News Blast App für iPhone und iPad"

Wenn das Forum in Signaturen Links erlaubt, dann können Sie auch einen Link zu Ihrer App in Ihrer Signatur hinzufügen.

Dann ist alles, was Sie noch tun müssen, im Forum posten. Post, hilfreiche Tipps und Ratschläge geben, Fragen beantworten und freundlich sein. Wenn Sie mehr bekannt werden, werden mehr Leute sich Ihren Namen merken und über Ihre Anwendung reden und sie so verbreiten.



Pressemitteilungen

 

Eine Pressemitteilung ist ein guter Weg. Besonders, wenn Sie eine App besitzen, die einzigartig ist. Wenn Sie Ihre App bei den großen Nachrichtenagenturen unterbringen können, könnten Sie sehr schnell eine Menge Publicity bekommen!

 

 

Fazit

 

Nun haben sie eine grobe Vorstellung darüber, wie Sie eine App erstellen und vermarkten können. Es wird sicher nicht einfach, aber wer mag es schon einfach. Einfach ist langweilig!

Das was sie gerade gelesen haben, soll Ihnen einen Denkanstoß geben. Mit diesen doch wenigen Seiten, haben Sie dennoch einen effektiven Leitfaden in der Hand. Einen Leitfaden der Ihnen zwei Wege lässt:

Weg 1: Sie heben den Hintern hoch und werden Besitzer einer erfolgreichen App oder

 

Weg 2: Sie machen genau mit dem weiter, mit dem Sie vorher auch beschäftig waren, um Geld zu verdienen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Stefan (Donnerstag, 15 August 2019 22:42)

    Guten Abend,

    Klasse Artikel, toller Denkanstoß, werde mir das noch mal überlegen.