5 Tipps für einen geruhsamen Schlaf des Babys

Für Eltern ist die Geburt des eigenen Kindes ein Höhepunkt im Leben. Doch der Schlaf kann in den ersten Monaten eine große Herausforderung darstellen. Zwar schlafen Babys einen Großteil des Tages, doch der Schlaf wird häufiger vom lauten Geschrei unterbrochen. Dabei halten sie sich nicht an den Schlafrhythmus der Eltern, sodass diese zu jeder Tages- und Nachtzeit das Baby versorgen müssen.

 

Um den Schlaf des Babys zu fördern und selber etwas mehr Erholung während dieser anstrengenden Phase zu erhalten, können diese folgenden 5 Tipps helfen. Damit schläft das Baby besser ein und erhält einen erholsameren Schlaf.

1 Abendrituale einführen

Baby schlaf, Abendrituale für Babys und Kinder, so bekommen Eltern mehr Schlaf, Wampel.net

Babys verfügen kaum über einen eigenen Schlafrhythmus. Sie verbringen ohnehin die meiste Zeit des Tages mit dem Schlafen. Zwischen 16 und 18 Stunden schlafen Babys in den ersten Monaten.

Um dennoch etwas Orientierung zu bieten ist es hilfreich, sich schon frühzeitig an Abendrituale zu gewöhnen. Dies kann das Vorlesen eines Buches oder ein nettes Gute-Nacht-Lied sein. Dann weiß das Baby, dass nun die Nachtruhe gekommen ist und wird selber in den Schlaf finden.

 

Vermieden werden sollten hingegen größere Aktivitäten, wie das Spielen. Diese können eher zu einer größeren Wachheit führen und das Einschlafen verhindern.

2 Optimale Raumumgebung

Damit das Baby sich wohlfühlt und besser schläft, sollte die Schlafumgebung optimal sein. Ein wichtiger Faktor ist hierfür die Raumtemperatur. Es sollte weder zu warm, noch zu kalt im Schlafzimmer sein. Für Babys gilt die Empfehlung, dass eine Raumtemperatur von ca. 18°C ideal ist.

 

Da die Temperaturregulierung bei Babys weniger ausgeprägt ist, darf die Gefahr einer Überhitzung oder Unterkühlung nicht unterschätzt werden. Die Kleidung sollte leicht und bequem sein. Am Nacken lässt sich gut nachvollziehen, ob die Temperatur für das Baby angenehm ist oder ob es schwitzt.

3 Geräusche ausblenden

Es gibt nicht wenige Erwachsene, die nur mit einem Ventilator einschlafen können. Dahinter steckt nicht etwa der angenehme Luftzug, sondern das monotone Geräusch, welches das Einschlafen fördert.

 

Babys können ebenso von einem Hintergrundrauschen profitieren. Praktischerweise könnte am Abend die Hausarbeit ausgeführt werden. Unter dem Einfluss des lauten Staubsaugers fühlen sich viele Babys wohl und schlafen besser ein. Wer hingegen nicht so oft den Staubsauger benutzen möchte, kann ein Gerät nutzen, welches ein weißes Rauschen erzeugt. Diese erzeugen kontinuierlich eine Geräuschkulisse, in welcher Störgeräusche ausgeblendet werden.

4 Für Geborgenheit sorgen

Neugeborenes Baby schläft, Baby Schlaf, Kinderwiege, für Geborgenheit sorgen

Babys fühlen sich in der Nähe der Mutter besonders wohl. Daher schlafen sie gerne auf dem Arm ein und kommen zur Ruhe. Zum Einschlafen mag dies in den ersten Wochen noch möglich sein. Doch mit fortschreitendem Alter sollten Babys sich nicht zu sehr daran gewöhnen, sondern lieber allein in der Kinderwiege einschlafen.

 

Eine Alternative zur üblichen Wiege stellt eine Federwiege dar. Diese bewegen sich und simulieren auf diese Weise das Gefühl, dass das Baby schon vor der Geburt, aus dem Mutterleib kennt. Das praktische ist hierbei, dass die Bewegungen von der Wiege erzeugt werden und die Eltern mehr Zeit für sich haben.

5 Passende Matratze & Kissen

Damit das Baby sich prächtig entwickelt, muss die Wiege genau auf den noch empfindlichen Körper abgestimmt werden. Um für einen höheren Komfort zu sorgen, greifen viele Eltern daher auf eine weichere Matratze. Doch eine zu weiche Matratze wird nicht etwa als angenehm empfunden, sondern kann zu einer unnatürlichen Form der Wirbelsäule führen. Damit die Wirbelsäule unterstützt wird, ist eine härtere Matratze von Vorteil.

 

Auch das Kissen sollte zum Baby passen. Um eine Verformung des Hinterkopfes zu vermeiden, sollte ein spezielles Lagerungskissen verwendet werden. Diese vermindern die Belastung am Hinterkopf und bieten eine höhere Stabilität. Auch ein Seitenschläferkissen kann angenehm sein.

 

Fazit

Für Babys ist der Schlaf in den ersten Monaten besonders wichtig. Während des Schlafes entwickeln sie sich und verarbeiten all die Eindrücke, die sie während des Tages gewonnen haben.

 

Um einen erholsamen Schlaf zu bieten, müssen im Grunde nur wenige Regeln befolgt werden. Ein geregelter Tagesablauf, feste Einschlafrituale und eine komfortable Schlafumgebung sorgen dafür, dass sich das Baby wohlfühlt und die benötigte Erholung erhält. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0